Vor einigen Jahren veröffentlichten wir an dieser Stelle einen Bauplan für einen Leichtwinddrachen in Mantaform. Der drei Meter Spannweite messende Vogel war dabei mit einem 5mm Kohlefasergestänge für leichte bis mittlere Winde ausgelegt.
Glenn Mitchell geht nun noch einen Schritt weiter und tauscht das Gestänge kurzerhand gegen 2mm Kohlefaser aus. Das Resultat ist ein Drachen für ultra – leichten Wind. Besonders gefällt, dass bei einer mittleren Briese der Manta anfängt mit seinen Flügeln zu schlagen. Doch seht selbst!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein