Die in Oldenburg ansässige Drachenschmiede HQ Invento ist zum Einen bekannt für hervorragende Traction und Stuntkites, zu anderen aber auch für qualitativ hochwertige Einleiner.  Neben diesen Highend Drachen hat Invento aber auch ein Herz für Einsteiger und insbesondere für drachenfliegende Junioren. Zwei Drachen aus der Einsteigerserie haben wir dabei näher unter die Lupe genommen.

Da wäre zum einen die Eule – ein lustiger, farbenfroher Drachen mit einer Spannweite von 145 Zentimetern und einer Bauhöhe von 85 Zentimetern. Geliefert wird die Eule, wie übrigens die Libelle auch, mit einer 17kg, 40m Schnur. Letztere ist gedreht und somit nicht geflochten. Das Segel der Eule ist aus Spinnaker gefertigt, das Gestänge ein Mix aus 3 und 4mm Glasfiberstangen. Die Paneele des Segels wurden recht sauber mittels dreifachen Zickzack Stich mit einander verbunden. Einzige Ausnahme ist der Bauch der Eule. Hier wurden die Federn aufgedruckt. Sämtliche Segelenden wurden sauber gesäumt, der Leitkantenstab in einer Stofftasche platziert. Wichtige Stellen wie die Aufhängung der Spreizen und Stabtaschen wurden mit Dacron verstärkt, bzw. gleich mit diesem Material ausgeführt. Die Augen wurden appliziert, überschüssiger Stoff jedoch nicht entfernt.

Insgesamt macht die Verarbeitungsqualität der Eule einen guten, für einen Drachen der 20 Euro Klasse sogar hervorragenden, Eindruck.

Wenden wir uns nun der Libelle zu. Auch diese wird mit einer Flugschnur geliefert und weißt eine Spannweite von 140 Zentimetern und einer Bauhöhe von 110 Zentimetern auf. Die Nähe zur Libelle ist aus baulicher Sicht ersichtlich. Auch die Paneele dieses Drachens wurden mit Zick Zack Stich zusammengefügt, in diesem Fall jedoch lediglich mit einem einfachen Stichmuster. Alle Schleppkanten sind gesäumt, wichtige Stellen mit Dacron verstärkt. Sogar auf Kett und Schuss wurde hier geachtet. Wie schon die Eule macht auch die Libelle bei der Baubewertung eine sehr gute Figur. Klar, bei einem Drachen der 20 Euro Klasse kann man keine Highend Lösungen erwarten, aber Invento gelingt der Spagat zwischen Qualität einerseits und interessanter Preis andererseits hervorragend.

Auf der Drachenwiese angekommen sind die beiden kleinen Freunde schnell und unkompliziert aufgebaut. Es sind halt Anfängerdrachen und erfordern daher keine besonderen Kenntnisse. Bei der Eule werden die beiden Flügelstäbe in die Verbinder des Spreizstabes und des Eddy Kreuzes auf dem Kielstab gesteckt. Anschließend wird Schwanz und Ohren mit jeweils zwei weiteren Stäben in Form gebracht. Fertig!

Die Libelle ist noch einfacher im Aufbau, denn hier sind alle Stäbe bereits an den nötigen Stellen platziert. Einfach die Spreizstäbe der insgesamt vier Tragflächen in die dazu gehörigen Verbinder gesteckt und anschließend die vier Taschen an den Flügelspitzen mittels Klettband schliessen. Fertig ist der Aufbau und dem Flugvergnügen steht nichts mehr im Wege.

Dank der im Set befindlichen Flugschnur kann es auch sofort losgehen. Beide Drachen haben eine Zweipunkt Waage, die Leinenaufhängung mit einem Knoten fix vorgegeben. Dieser Punkt machte uns zugegeben erst ein wenig skeptisch, schließlich wird so das Feintuning erschwert. Doch bei den anschließenden Flugversuchen stellte sich heraus, dass ein Feintuning, solange man sich in dem vom Hersteller empfohlenen Windbereich befindet, nicht nötig ist. Der Aufhängepunkt liegt goldrichtig und dank dem flexiblen Aufbau der Flächen reguliert sich der Drachen selbst auf unterschiedliche Windbedingungen ein.  Empfohlen ist sowohl für die Eule als auch für die Libelle ein Windbereich von 2 mit 8 m/s (2 bis 4bft). Dieser Windbereich deckt sich weitestgehend mit unseren Erfahrungen, wobei angemerkt werden muss, dass beide Drachen schon mit einer gewissen Flächenbelastung behaftet sind und somit ihre Stärken im unteren Windbereich nicht unbedingt ausspielen können. Im oberen Windbereich kommt man zudem an die Grenzen der Fixwaage und spätestens wenn man die Eule oder Libelle jenseits der besagten 8 m/s fliegen lassen möchte, muss an der Waage nachgetrimmt werden.

Insgesamt machen beide Drachen in der Flugbewertung einen sehr guten Eindruck. Einfach zu handhaben stehen sie auch bei unsteten Wind ruhig am Himmel.

Und dann diese Farben! Vor einem blauen Himmel spielt dieses Tandem seinen größten Trumpf aus: mit knallig leuchtenden Farben schauen diese beiden Kreationen lustig mit grossen Augen auf uns herab.

Nach einigen Tagen bei unterschiedlichen Wetterbedingungen steht fest: Invento ist mit der Libelle und der Eule ein echter Knaller gelungen, der nicht nur Kinderherzen erfreuen wird. Für um die 20 Euro gibt es einen Drachen, der am Himmel einfach nur Freude bereitet. Insbesondere vor einem blauen Himmel wirken die Farben wie eine einzigartige Explosion und die freundlichen Gesichter von Eule und Libelle sorgen dafür, dass der Drachenfreund diese beiden munteren Gesellen schnell in sein Herz schließt.

KF_0316_HQ Kids-Kites

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein